Bavarian Fashion Weeks | Tutorial “Dirndl nähen”

Titelbild Lebkuchenherz. Bavarian Fashion Weeks 2013

Hallo liebe Trachten-Selbermacher-Freunde,

die Bavarian Fashion Weeks haben begonnen und fast pünktlich zum Anstich zeige ich euch hier Schritt für Schritt die Entstehungsgeschichte meines zweiten Dirndls.

Bitte beachtet, dass ich keine Schneiderin bin, sondern einfach mal losgelegt habe. Immerhin sind zwei passende Dirndl dabei heraus gekommen. Insofern hilft die Beschreibung sicherlich an mancher Stelle weiter, wenn ihr euch euer eigenes Dirndl nähen wollt. Und falls ich nächstes Jahr noch eines für mich nähen sollte, habe ich gleich einen Spickzettel parat ;-)

Wenn ihr euch ein Dirndl näht, bin ich natürlich neugierig und freue mich riesig über Fotos eurer Werke.

Das braucht ihr für euer Dirndl:

  • Gewünschten Schnitt (hier zeige ich den Burda-Schnitt 7057V)
  • Miederstoff
  • Rockstoff
  • Futterstoff
  • Schürzenstoff
  • Aufbügelvlies (ich habe F220 verwendet)
  • Miederhaken
  • Satinband für die Schnürung
  • Satinband oder Stoff für die Froschgoscherl
  • Stoff und Kordel für die Paspel (optional)
  • nahtverdeckten Reißverschluss 40cm 

Aller Anfang

Zunächst müssen die Schnittteile ausgeschnitten werden. Ich habe sie auf Packpapier übertragen, weil mir der Umgang mit diesem dünnen Kopierpapier gar nicht liegt – bin da ein zielmicher Grobmotoriker. Habe dann auch gleich alle Schnitteile  für die jeweils richtige Seite angefertigt und inkl. Nahtzugabe, damit beim Zuschnitt nichts mehr schief gehen kann. Es sind ja Teile dabei, die man einmal von der einen und einmal von der anderen Seite benötigt. In dieser Hinsicht bin ich manchmal etwas schusselig und bevor ich lauter falsche Teile zuschneide, habe ich mir die Mühe gemacht, den Schnitt einmal richtig und komplett zu erstellen – hat sich beim zweiten Dirndl bereits gelohnt. Wie ihr auf den folgenden Fotos seht, habe ich den Rückenausschnitt des Burdaschnitts verändert und etwas hochgeschlossener zugeschnitten. Kann man machen, muss aber nicht. 

Der Zuschnitt

Erst habe ich die Miederteile angezeichnet und zugeschnitten, dann das Vlies. Eigentlich Blödsinn, wie ich später merkte. Schneller geht es, wenn ihr erst das Vlies zuschneidet, dann auf den Stoff bügelt und dann alle Teile ausschneidet. Beim nächsten Mal weiß ich’s dann auch. Burda meint, das Vlies muss auf den Futterstoff. Ich habe es auf den Außenstoff gebügelt, weil ich den gerne “stabil” haben wollte.

Anschließend das Gleiche Prozedere mit dem Futterstoff. Ohne Vlies.

Jetzt kommen einige Fotos mit entsprechender Beschreibung. Habt ihr trotzdem Fragen, hinterlasst einfach einen Kommentar. 

 

Miederzuschnitt

Dirndl-Mieder zuschneiden

Dirndl-Mieder zuschneiden

Zuschnitt des Dirndl-Mieders - eingezeichnete Miederhaken

Dirndl-Mieder. Zugeschnittene Vorderseite

Dirndl-Mieder. Frontteil ausgetauscht

Dirndl-Mieder. Rückenpartie zugeschnitten

 

Futterzuschnitt

Tutorial Dirndl nähen. Futter zuschneiden

Tutorial Dirndl nähen. Futter zuschneiden

Vlieszuschnitt

Rockzuschnitt

Gut gebügelt ist halb genäht…

Noch ein bisschen Spielerei

Wer ebenfalls eine Paspel zwischen die Miederteile setzen möchte, kann diese entweder kaufen oder aber aus dem Lieblingsstoff leicht selbst anfertigen.

Paspel nähen

Froschgoscherl basteln – seid geduldig, es lohnt sich!

 

Jetzt wird genäht und genäht und genäht 

Mieder nähen

Rock nähen

Übrigens: Bei vielen Dirndln sieht man, dass der Rock in Falten gelegt ist und nicht so extrem gerafft, wie dieser hier. Meine Recherchen haben ergeben, dass das Raffen aber die ursprüngliche Form ist. Richtige Tracht wurde früher nie in Falten gelegt. Vorteil der Falten ist allerdings, dass der Rock nicht so aufträgt. Ich finde aber: Im Dirndl muss man nicht wie ein Hungerhaken aussehen.

Rock und Mieder verbinden und Reißverschluss einnähen

Der RV wird auf beiden Seiten von oben nach unten eingenäht. Schließlich soll die Kante am Ausschnitt (oder an der Seite — wie bei mir) schön aussehen. Der RV geht noch ein gutes Stück in den Rock hinein. Ist der RV fertig eingenäht, restliche Rocknaht schließen.

Futter nähen

Genau wie beim Mieder müssen auch beim Futter Vorder- und Rückenteil verbunden werden. Leider habe ich kein Foto davon. Auch beim Futter die Träger nicht zusammen nähen.

Futter und Mieder verbinden

An der Futterunterkante die Nahtzugabe nach innen legen und Futter entlang der Rockansatznaht mit der Maschine feststeppen.

Nun werden die Träger geschlossen. Dazu Vorder- und Rückenteil rechts auf rechts legen und die Trägernaht steppen. Das Futter darf nicht mitgenäht werden. Leider habe ich schon wieder kein Foto. Dann werden die Nahtzugaben schräg abgeschnitten und unter das Futter geschoben. Die Futterkante muss von Hand geschlossen werden. Hier ist es ganz gut, dass es kein Foto gibt. Handstiche sehen bei mir immer vogelwild aus. Zum Glück sieht man das nicht, wenn das Dirndl getragen wird ;-)

Das Dirndl ist fast fertig

Letzte Handgriffe

Tutorial Dirndl nähen. Rocksaum einschlagen und feststeppen.

Rocksaum einschlagen und feststeppen. Ist der Rocksaum genäht, ist das Dirndl so gut wie fertig.

 

Tutorial Dirndl nähen. Miederhaken

Jetzt muss nur noch die Verzierung angebracht werden. Das sind zum einen die Miederhaken. Ich habe hier nur drei Haken je Seite angenäht, da die Haken recht groß sind. Am besten verwendet man farbloses Garn, das ist schön stabil und man sieht keine hässlichen Fäden.

Hier auf dem Schnittmuster (oben links) sind die Miederhaken eingezeichnet. Wie viele man anbringt und die genaue Position war bei meinen Dirndln aber von der Größe der Haken abhängig. Man muss sich nicht zwingend an diese Vorgabe halten.

Dann werden noch die Froschgoscherl aufgenäht. Damit beginnt man an einer RV-Seite und endet an der anderen. Steckt die Goscherl vorher ordentlich fest und vor allem in den Ecken des Ausschnitts ist es wichtig, dass die Goscherl nicht zu knapp aufgenäht werden. In der “Kurve” darf nicht zu viel Spannung entstehen, sonst könnt ihr das Band später nicht mehr gut am Dirndl fest nähen. Die Froschgoscherlborte wird lediglich entlang der Mittelnaht mit der Maschine ans Dirndl genäht.

Jetzt ist es geschafft und das Dirndl fertig. Nun kann es mit Stolz ausgeführt werden.

Tutorial Dirndl nähen. Schürze fehlt noch

Halt, die Schürze fehlt ja noch. Die Anleitung dazu gibt’s hier. Die Schürze habe ich nicht nach Burda-Schnitt genäht, da ich eine schöne breite Schürze mit ganz breiten Bändern haben wollte, damit man eine schöne Schleife binden kann, die nicht gleich in sich zusammen fällt. Deshalb habe ich den Schnitt dafür selbst angefertigt.

Eine Bluse nähe ich nicht, ich habe schon 7 Stück.

Mein fertiges Dirndl No. 1 findet ihr hier und No. 2 da.

47 Kommentare

  1. Lisa K

    Ersteinmal: Super schöne Dirndl hast du gezaubert! und nun auch noch das Tutorial – klasse!
    Bin mir bei dem Rock (Schnittteil 5, A – vordere und rückwärtige Rockbahn) nicht sicher.. Auf dem Schnitt steht ‘auf 411 cm verlängern’. Wirklich so viel, 4,11m? Ich bin etwas irritiert :P
    Bitte um einen Rat! Und um den zweiten Teil des Tutorials :-)
    Lg, Lisa

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Hi Lisa,

      danke für die Komplimente *freu*.
      Das mit den 4,11m kommt schon hin. Mein Rock hat unten 4,20m. Oben allerdings weniger, weil mein Schnittteil nicht gerade ist (und ich brauche 4 Teile, die zusammen genäht werden). Finde ich komisch, dass es da so einen großen Unterschied gibt (guck mal bei Schnittteil 6). *grübel, grübel*…warum das so ist – keinen Schimmer.

      LeoLilie näht auch gerade die A-Variante…vielleicht kann sie etwas dazu sagen?
      http://leolilie.blogspot.de

      Darf ich ein Foto sehen, wenn Du fertig bist? Das wär toll!

      Liebe Grüße
      Steffi

      Antworten
    2. LeoLilie

      Hi, ja kommt super hin mit den 4,11 cm… bei mir sinds sogar 4,15 und das klappt einwandfrei. Dann rüscht es auch schön und vor allem wenn die Falten oben so eng sind hat man kein Problem sie gleichmäßig auf die Länge zu verteilen. Achja ganz wichtig, schau unbedingt vor beiden Nähten nach ob genug Unterfaden da ist, weil wenn er zwischendrin ausgeht, musst du alles noch mal aufmachen und neu drüber nähen, da man den Faden nicht mehr durchziehen kann…. Erfahrung macht schlau! ;)
      LG LeoLilie

      Antworten
      1. LeoLilie

        Achja noch was, ich finde Rockvariante A schon fast zu kurz, vor allem wenn man die Unterkante einbügeln müsste. Ich habe unten einen 3,5 cm breiten Streifen in der Farbe vom Innenfutter noch angesetzt. Hab den Streifen auf 8 cm Breite zugeschnitten den gefaltet und dann (mit der Overlock) an die Kante unten angenäht (bevor ich den Rock gerüscht und angenäht habe)…. musst halt mal festheften ob dir die Länge reicht und ich bin echt ein kleiner Stöpsel…. ;)

        Antworten
  2. Pingback: Dirndlschürze nähen | Schnittmuster & Tutorial

  3. LeoLilie

    Yeah es ist (fast) vollbracht, ich habs fertig, es fehlen nur noch die Miederhaken (die kommen heute hoffentlich per Post)… wer mal spitzeln will: http://leolilie.blogspot.de/2013/09/ab-zur-wiesn.html

    Danke Danke Danke nochmal für die tollen Tipps und deine Hilfe.

    GLG LeoLilie

    Antworten
  4. Lisa K

    oh, danke für die lieben Tipps!
    Na klar, ich schicke gerne ein Foto! :-) muss bis zum 02.10 fertig sein , hehe. Vondaher spätestens dann :-)

    Ja, ich bin auch ein kleiner Stöpsel, daher dachte ich Variante A passt.. aber ich denke ich mach den Rock ein bisschen anders, bisschen nach Gefühl (4,11 m ist find ich ein bisschen viel.. ;D geht auch bestimmt mit etwas weniger :-P)

    uh, ich bin gespannt, ob meins auch so schön wird!!

    Antworten
  5. Lisa E.

    Vielen, vielen Dank für dieses hilfreiche Tutorial, das hat mich so manches Mal vom Grübeln erlöst :D Mit dem Rockteil war ich mir auch nicht so wirklich sicher, ich hab die Schnittteile auch kürzer gemacht, passt aber eigentlich ganz gut finde ich…
    Dein Dirndl ist echt richtig klasse, ich find den Pfauenstoff super. Hab auch nach etwas Ausgefallenerem gesucht, aber nichts so richtig passendes gefunden… daher hab ich mich bei meinem ersten Dirndl jetzt doch noch für eine schlichtere Variante entschieden, aber das Nächste folgt bestimmt bald ;)
    Vlg,
    Lisa

    Antworten
  6. Yvonne

    Wow.. Super hilfe… ich glaub mit Deiner tollen Anleitung wird es mir gelingen… Bin schon ganz aufgeregt, gleich gehts ans zuschneiden.. Möchte eins aus ganz schlichtem Stoff nähen und dann evtl. hier im Rheinland für Karneval anziehen, wenns mir geglückt ist dann werde ich noch mal eins für die Wiesen zaubern, da möchte ich unbedingt mal hin… Grinz… :-)

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Danke Dir. Freut mich, dass die Anleitung weiter hilft. Burda ist tatsächlich immer ziemlich wortkarg und umständlich. Und auch nicht immer richtig. Du meisterst das ganz bestimmt! Und falls Du noch Fragen hast, melde Dich einfach. Die Wies’n solltest Du dir nicht entgehen lassen. Ich dagegen war noch nie beim Karneval – gut zu wissen, dass man da im Dirndl hingehen kann ;-)
      Liebe Grüße und viel Erfolg
      Steffi

      P. S. Schick doch dann mal ein Foto deiner Robe, würde mich echt freuen

      Antworten
  7. Peggy

    Hallo Steffi,

    Deine Dirndl sind toll geworden. Vielleicht zwei kleine Anmerkungen, für den Fall, dass du noch mal eines nähen möchtest :-)

    1. Froschgoscherl: Wenn du das fertig gesteckte Band an das Miederoberteil (oder wo auch immer die Borte ran soll) mit einem normalen Stich festnähst und erst dann die „Goscherln“ zusammen nähst, tust du dich a) einfacher, b) geht es schneller und c) hält deine schöne Borte viel besser :-)

    2. Fang doch zuerst mit dem Futter an. Wenn du dabei merkst, dass die ein oder andere Stelle nicht passt und du Änderungen vor nehmen musst, dann ist das beim Futterstoff ja nicht schlimm. So sparst du dir ebenfalls Zeit und vor allem Stoff.

    LG und gutes Gelingen bei deinen nächsten Kleidern
    Peggy

    Antworten
  8. Nina

    Liebe Steffi,

    gaaaaaaanz lieben Dank für deine Anleitung und vorallem für die vielen Bilder!! Allein mit der Anleitung von burda hätte ich wahrscheinlich gar nix hinbekommen, du warst wirklich meine Rettung :) Ich dokumentiere meine Dirndl-Näherei auch gerade auf meinem Blog; vielleicht magst du auch mal bei mir vorbei schauen!!

    Grüßle aus Freiburg (nicht ganz Bayern^^)
    Nina

    Antworten
    1. Nina

      Ach hier noch der Link zu meiner Dokumentation…sonst sucht man sich ja irgendwann zu Tode ;)

      http://melimelooo.blogspot.de/2014/04/dirndl-teil-1.html

      Antworten
    2. TophillTour (Beitrag Autor)

      Liebe Nina, vielen Dank. Toll, wenn es weiter hilft. Ich weiß noch, wie es mir beim ersten Dirndl ging. Aber, wenn man das mal fertig hat, dann sind die nächsten ein Kinderspiel. Das ist ja das schöne…Form, Farbe etc. sucht man sich in Zukunft selbst aus. Am Wochenende schaue ich auf jeden Fall mal bei Dir vorbei…bin doch neugierig ;-)
      Ganz liebe Grüße
      Steffi

      Antworten
  9. Kati

    WOW! Das Tutorial ist super. Vielen lieben Dank dafür!!!
    Ich habe mir den Schnitt schon gekauft und werde mich auch bald ans Stoffaussuchen und Nähen machen.
    Hoffentlich klappt alles :D

    Liebe Grüße,
    Kati

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Liebe Kati,

      herzlich willkommen hier! Toll, dass es Dir gefällt *freu*. Ich wünsche Dir ganz, ganz viel Spaß beim Erstellen Deines Dirndls. Wenn Du Fragen hast, melde Dich einfach. Aber das klappt ganz bestimmt…
      Liebe Grüße
      Steffi

      Antworten
      1. Kati

        Huhu Steffi :-)

        Habe nun fast alle Stoffe bestellt.
        Ich möchte Mieder und rock aus verschiedenen Stoffen nähen.
        Wie viele Meter brauche ich für den Rock ca? Ich möchte die knielange Version nähen.

        Dankeschön schon einmal :-)

        Liebe Grüße,
        Kati

        Antworten
        1. TophillTour (Beitrag Autor)

          Liebe Kati,
          Das weiß ich jetzt leider nicht auswendig…kommt ja auch darauf an, wie groß Du bist. Guck doch einfach mal im Schnittmuster nach und ziehe die Größe des Miederteils ab. Ich habe grundsätzlich immer einen halben Meter mehr bestellt, als angegeben war. Je nach Stoff geht der ja bei Waschen noch ein. Ich glaube, es waren für den Rock so rund 3,5m…da möchte ich mich aber nicht festlegen…
          Liebste Grüße
          Steffi

          Antworten
          1. Kati

            Hey Steffi :-)

            Leider passten die Stoffe nicht zusammen, auf den Abbildungen sah die Farbe anders aus.
            Jetzt husche ich los und shoppe Stoffe im Stoffladen.

            Ich habe doch noch eine Frage zu den Froschgoscherln. Wie lang sind deine Bänder insgesamt?
            Ist mit dem Band (1. Seite im Kasten mit den Miederhaken, dem RV und Gummiband: B – 2,5 cm: 3,50 – 4,20 m) in der Burda-Anleitung das Band für die Goscherl gemeint?

            Liebe Grüße,
            Kati :-)

          2. Kati

            Oh, und ich habe noch eine Frage :D
            Wie fällt das Dirndl aus? Ich liege zwischen 36 und 38 mit meiner Oberweite. Taille wäre 36.
            Jetzt bin ich unsicher in welcher Größe ich es nähen soll. Es soll ja eher eng sitzen.
            Zu welcher Größe würdest du mir raten?

            Danke schon einmaaaal :D

            Liebe Grüße!

  10. Belinda

    hallo kannst du mi´r helfen ich weiß nicht wie ich zu dem schnitt komme ich kann ihn nirgends auftreiben ;(
    LG und danke im voraus

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Eigentlich ist es ganz einfach. Bei Burda ;-)
      Guck mal hier. 7057V heißt der Schnitt
      http://www.burdastyle.de/schnittmuster/damen/dirndl-trachten/

      Viele Grüße und viel Spaß beim Nähen
      Steffi

      Antworten
      1. Killerkitten

        Juhu Steffi….

        vielen Dank für dieses super Tutorial….ich bin ja schon näherfahren, aber ich war mir nicht sicher ob ich mich an ein Dirndl wagen soll. Aber jetzt mit deiner Anleitung traue ich mich!!!
        Ich habe nur eine Frage, beim Zusammennähen von Futter und Mieder, lasse ich den Saum zum Rock offen? Weil du schreibst wenden und dann die Naht zurück schneiden…da weiß ich nicht genau welche Naht? Ich hab bei sowas immer nen Knoten im Kopp….ich hoffe du kannst mir helfen?

        Liebste Grüße

        Kathi

        Antworten
        1. TophillTour (Beitrag Autor)

          Hi Kathi, toll, dass Du Dich traust. So schwer ist es wirklich nicht…man braucht nur ein bisschen Ausdauer ;-)
          Genau. Die Saumnaht muss offen bleiben, denn die Miederteile liegen ja rechts auf rechts…sonst kannst Du sie nicht mehr wenden. Außerdem muss an der Schulter ein Stück offen bleiben.
          Wenn Du die Bildergalerie öffnest, findest Du zu jedem Bild noch eine Beschreibung. Wenn Du dennoch nicht weiterkommen solltest, frag einfach.

          Ich wünsch Dir ganz, ganz viel Spaß und gutes Gelingen.

          Liebste Grüße
          Steffi

          Antworten
  11. Vanessa

    Hallo Steffi,

    vielen Danke für eine Anleitung:) Ich bin fast fertig und hätte es ohne deine Anleitung nicht schafft. Leider weiß ich nicht genau wie mein Futterstoff zum Schluss festnähen soll. Näh ich es an den Rock oder an das Außenmieder? also natürlich von Innen. :) Ich bin leider verwirrt!

    Liebe Grüße Vanessa

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Liebe Vanessa, das habe ich Dir gerade schon auf der Seite beantwortet, auf der du gefragt hast ;-)
      Guck mal hier http://www.tophill-kitchen-tour.de/tutorial-dirndl-naehen/20130919-232754-jpg/

      LG
      Steffi

      Antworten
  12. Janna

    Hallo Steffi! Ich habe mir grad das Schnittmuster bei Burda bestellt und bin nun dabei Stoffe auszuwählen – und ich verzweifle!!!! Woher hast du denn deine schönen Stoffe?
    Lieben Dank!

    Janna

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Liebste Janna, nicht verzweifeln…du findest bestimmt tolle Stoffe. Die Pfauen hatte ich mal irgendwo online bestellt…ich weiß leider wirklich nicht mehr, wo das war…sie sind von Stenzo. Den Jacquard hatte ich von Buttinette. Das Dirndl, das ich aktuell in der Mache habe ist aus Stoff von Tante Ema. Ich finde, dass sich ganz viele Ema-Stoffe für Dirndl eignen…vom Muster und von der Qualität. Vielleicht wirst Du da ja fündig. Guck doch ansonsten mal beim MeMadeMittwoch vorbei. Beim Dirndl Sew Along sind schon so viele Ideen zusammen gekommen. Den Hirschstoff von caroku finde ich z.B. richtig klasse…
      Viele liebe Grüße und gutes Gelingen wünsche ich Dir
      Steffi

      Antworten
  13. Killerkitten

    So Schnittteile soweit durch, jetzt mal ne ganz doofe Frage, wie groß bist du denn das du die Teile alle um einen Zentimeter verlängert hast??? Ich kombiniere jetzt Oberteil A mit Rock B….RV mache ich auch seitlich, bin mir bei meinen 1,60 Meter nur nicht sicher ob ich alles echt kürzen muss :-(

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Hi, ich bin 1,78m und somit ist meistens alles zu kurz. Ich habe einfach vor dem Spiegel die Rückenlänge gemessen vom untersten Halswirbel nach unten bis etwa zwei fingerbreit oberhalb des Bauchnabels (natürlich ist mein Bauchnabel nicht auf dem Rücken ;-))…und dann dieses Maß auf das mittlere Rückenteil übertragen…dann auf die anderen Teile. Zusätzlich habe ich von der Schulter ebenfalls nach unten gemessen und an der Schulter ebenfalls die Teile entsprechend verlängert. Mhmmm, den ultimativen Tipp kann ich Dir nicht geben, das ist ja doch recht individuell. Je mehr Du misst und anpasst, desto besser sitzt das Dirndl…aber das ist ja klar. Hast Du Hilfe beim messen?
      LG
      Steffi

      Antworten
  14. Killerkitten

    Juchuuu….so, pro Träger insgesamt drei Zentimeter ab und unten an der Taille 2 cm dazu….wooohooo….das geheftete Probestück saß tatsächlich……juchuuuuu….DANKE!!!

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Cool. Das klingt ja ganz hervorragend und macht mich schon neugierig …

      Antworten
  15. Killerkitten

    Sag mal warum muss der RV eigentlich per Hand ans Futter genäht werden? könnte man das nicht evtl. mit der Maschine machen wenn der RV offen ist??? Ich kann so schlecht mit der Hand nähen…das sieht aus wie Hullebratze….

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Vermutlich, weil man die Naht dann von außen sehen würde. Ich kann das mit der Handnäherei auch nicht gut und ich hasse es. Aber manchmal muss es eben….
      Sag unbedingt Bescheid, wenn Du ne andere Lösung findest …
      LG
      Steffi

      Antworten
  16. Killerkitten

    Aaaaaahhhhhh ….. es passt. es passt wirklich….ich glaub es nicht….woooohoooo….und der RV ist mit Maschinchen genäht :-) Habe nur leider einen Zentimeter Versatz weil ich vorher so doof war eine Seite zu zu nähen….zurück geschnitten etc. und da fehlte mir jetzt ein Zentimeter…naja für den Anfang….fehtl nur noch die Schürze, da nehme ich auch ganz brav dein Schnittmuster :-*

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Juhuuuu! Sehr cool….ich will Bilder sehn *platzvorneugier*…wie hast Du das mit dem RV genau gemacht? Mein aktuelles Dirndl hat noch keinen RV…das wäre sicher auch was für mich…

      Aaah, hab Dich grad auf FB entdeckt…coole Farbkombi…sehr schön!

      LG
      Steffi

      Antworten
      1. Killerkitten

        Hab jetzt die Fotos gepostet von heute….mit Dank an Dich ;-* soll ich dir den RV mal ganz nah fotografieren? ich habe den erst auf den Außenstoff gesteppt und dann den Innenstoff umgebügelt festgesteckt und auch knappkantig aufgenäht.Und das mit beiden RV-Teilen.

        Antworten
      2. Killerkitten

        Bist du eigentlich bei FB? Dann würde ich dich gerne liken :-)

        Antworten
  17. Alexandra

    Hallo! Ich habe auch gerade angefangen! Burda Schnitt 7075 Version A. Das Probemieder ist jetzt erst mal im Originalzustand fertig, ich muss aber auf jeden Fall auch verlängern und Träger kürzen, damit der Ausschnitt ein bisschen hoch rutscht. Dein Tutorial und die Kommentaren der anderen haben mir schon ein ganzes Stück weiter geholfen.
    Allerdings habe ich noch keine endgültige Entscheidung über den Stoff gefällt…

    Liebe Grüße, Alex

    Antworten
  18. Melrebell

    Wow, also erstmal wunderschönes dirndl <3
    Da ich jetzt so begeistert bin, will ich unbedingt auch eins nähen. Ich bin leider Anfängerin, will es aber trotzdem mal probieren. Habe mir bereits das Schnittmuster von Burda gekauft. Ich wollte gerne, so wie bei dir für das Mieder und für den Rock zwei unterschiedliche Stoffe verwenden. Jetzt weiß ich leider gar nicht wieviel Stoff ich dann jeweils brauche, da ich in der Burda Anleitung leider nichts zu finde :/ Kannst du mir da vielleicht helfen? Ich nähe Größe 32.

    Viele Grüße,
    Anfängerin Mel

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Liebste Mel, viel Spaß bei Deinem ersten Dirndl. Im Augenblick kann ich Dir das leider nicht auswendig beantworten und mein Nähzeug ist noch gut verpackt, da ich gerade umziehe. Ich meine aber, mich erinnern zu können, dass die gesamte Stofflänge im Schnittmuster angegeben ist. Dann misst du einfach das Miederteil zzgl. Nahtzugaben aus und ziehst es von der Gesamtmenge ab. Ich habe vorsichtshalber immer ein paar cm mehr Stoff als nötig gekauft, damit es nicht zu knapp wird. Viele Grüße und gutes Gelingen! Steffi

      Antworten
      1. Melrebell

        Super, vielen Dank für deine schnelle Antwort. :)
        Viele liebe Grüße!!

        Antworten
    2. Alexandra

      Hallo, Ich mische mich da mal ein , vielleicht hilft es ja noch!
      Ich habe für den Burda 7075 50 cm für das Oberteil und 2m(bei Stoffbreite 140 cm) für den Rock genommen (allerdings in Größe 42)
      Vielleicht hilft dir das..

      Antworten
  19. Killerkitten

    Liebe Steffi,

    dank deiner Hilfe habe ich jetzt sogar ein zweites Dirndl für meine Freundin genäht. Am Samstag gibts dann ein Killerkitten-Dirndl-Gang Foto ;-) Viel Spaß dir auf den Wiesn und viel Erfolg beim Umzug :-)

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Das ist ja cool. Da werd ich auf jeden Fall mal auf Deiner FB-Seite vorbei schauen ;-)
      Liebe Grüße
      Steffi

      Antworten
  20. Moni Pfaffenzeller

    Hallo liebe Steffi,

    vielen lieben Dank nochmal für Deine super Beschreibung…war wirklich hilfreich…mit dem Ergebnis bin ich auch voll zufrieden :)

    Antworten
  21. Pingback: MMM Dirndl Sew Along | Trachtenwahnsinn 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: