Tutorial | Kissenhülle mit Paspel nähen

Hallo an alle Nähbegeisterten!

Heute gibt’s für euch – während ich noch beim Skifahren bin – einen kleinen „Mitschnitt“ meiner Weihnachtskissen-Aktion und ich zeige in einzelnen Schritten, wie man eine Kissenhülle (40×40) mit Paspel näht. Ist doch ganz einfach, werden die einen sagen. Andere haben es vielleicht noch nie gemacht und freuen sich über eine kleine Anleitung. Mal schau’n …

Mit diesem Tutorial näht ihr ein Kissen mit Hotelverschluss. Wollt ihr lieber eines mit Paspel und Reißverschluss, dann bitte hier entlang.

Viel Spaß damit!

 

Los geht’s

Schritt 1: Paspel vorbereiten. Entweder habt ihr eine gekaufte zur Hand, oder ihr näht euch eine selbst aus eurem Lieblingsstoff. Für das Kissen brauchen wir eine Paspel von 170 cm Länge.

Wollt ihr die Paspel selbst machen, schneidet euch einen etwa 3 cm breiten Stoffstreifen zu. Ist euer Stoff keine 170 cm lang, kann getrost angestückelt werden, Die Naht ist später recht unauffällig. Zusätzlich braucht ihr eine Kordel mit ein paar mm Durchmesser, je nachdem, wie dick eure Paspel werden soll. Kordeln gibt’s im Baumarkt oder aber im Bastel- oder Schreibwarenladen (meist in der Geschenkpapier-Abteilung).

Den Stoff schlagt ihr nun um die Kordel und näht mit dem Reißverschlussfuß eine Naht entlang der Kordel. Näht diese Naht aber bitte nicht zu dicht an der Kordel, sonst kann es euch passieren, dass man diese Naht dann bei eurem fertigen Werk seht. Kordel also schön locker einnähen. Am Anfang und am Ende lasst bitte etwas Kordel überstehen, damit sie nicht im Stoff verschwindet.

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

 

Schritt 2: Stoff zuschneiden

Für die Vorderseite brauchen wir einen Stoffzuschnitt von 40×40 cm. Keine zusätzliche Nahtzugabe, denn die angeblichen 40×40 cm Kissen sind selten wirklich so groß.

Für die Rückseite brauchen wir zwei Zuschnitte à 40×30 cm. Das Kissen bekommt einen sogenannten Hotelverschluss. Wer möchte, kann dann noch Druckknöpfe anbringen. Dazu aber später mehr.

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

 

Schritt 3: Kanten umschlagen  und absteppen

An den beiden Zuschnitten für die Rückseite wird nun je eine lange Kante eingeschlagen. Der Einschlag beträgt 1 cm. Bitte zweimal einschlagen und dann die Kante von rechts absteppen.

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

 

Schritt 4: Paspel aufnähen

Nun nähen wir die Paspel auf das Vorderteil. Dazu stecken wir sie auf der rechten Seite des Stoffes so fest, dass die Kordel innen liegt und die offene Stoffkante der Paspel außen.

Damit die Ecken später schön werden, muss die Paspel vor der Ecke eingeschnitten werden. Und zwar genau um die Paspelbreite. In diesem Beispiel war unser Paspelstoffstreifen 3cm. Die fertige Paspel ist nun etwa 1,3 cm breit. Also schneiden wir die Paspel 1,3 cm vor der Ecke ein, damit sie schön ausgeformt werden kann.

Wichtig ist, dass ihr mit dem Feststecken nicht in einer Ecke beginnt. Ich habe deshalb an der linken Kante begonnen. Und: Am Anfang und am Ende werden je 5 cm erstmal nicht festgenäht. So kann die Paspel später besser geschlossen werden. Steckt euch dazu am besten zwei Nadeln fest, bis wohin genäht werden darf. Dann rundherum (bis auf die Stelle zwischen den beiden Nadeln) annähen.

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

 

Schritt 5: Paspel schließen. Um die Paspel zu schließen, haben wir die Stelle zwischen den Nadeln offen gelassen. Legt nun die Stelle fest, an der die beiden Paspelnden aufeinandertreffen sollen und steckt sie zur Markierung mit einer Nadel fest. Wer es jetzt ganz genau nimmt, muss die Kordel bis zu dieser Stelle kürzen. Nur die Kordel, nicht den Stoff. Mir ist das für ein Kissen zu aufwendig und ich lasse die Kordel drin. Bei Kleidungsstücken würde ich die Kordel kürzen, bei einem Kissen finde ich es nicht so wichtig. Wie auch immer ihr es macht, an der mit der Nadel markierten Stelle muss nun eine Naht gesetzt werden. Die Stoffenden können dann umgeklappt und festgesteckt werden. Jetzt kann auch das restliche Stück Paspel an die Kissenoberseite genäht werden, so dass die Naht rundherum komplett geschlossen ist.

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

 

Schritt 6: Rückseite aufnähen. Zunächst werden die beiden Rückseitenteile rechts auf rechts auf das Vorderteil gesteckt. Dabei muss man beachten, dass die Lage, die später außen liegen soll, zuerst aufgesteckt wird. Ihr könnt entweder beide Teile aufstecken und dann rundherum nähen, oder ein Teil nach dem anderen annähen – so, wie ihr euch wohler fühlt. Beim Annähen der Rückseiten muss ganz dicht an der Kordel genäht werden, damit man beim fertigen Werk dann auch nur diesen Teil sieht. Am besten geht das mit dem Reißverschlussfuß.

Tutorial Kissenhülle mit PaspelTutorial Kissenhülle mit PaspelTutorial Kissenhülle mit Paspel

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

 

Schritt 7: Nahtzugabe kürzen und versäubern. So, das Kissen ist fast fertig. Nun muss lediglich die Nahtzugabe etwas gekürzt werden. Auch die Ecken müsst ihr abschneiden, damit diese nach dem Wenden dann schön ausgeformt werden können. Die Nahtzugabe sollte noch versäubert werden, damit euer Kissen nicht ausfranst. Hier schreibe ich lieber nicht so viel, denn bei mir gibt es für die Kisseninnenseite lediglich einen lieblosen Zickzackstich. Sieht man ja später nicht und Hauptsache es geht schnell. Perfektionisten können sich aber auch hier noch verwirklichen ;-)

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

 

Schritt 8: Kissen wenden. Jetzt habt ihr es bereits geschafft und eure Kissenhülle ist fertig. Sie muss nur noch gewendet werden.

Und so sieht’s dann aus:

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

 

Schritt 9 (optional): Druckknöpfe. Damit die Rückseite nicht aufklafft, bringe ich noch zwei Druckknöpfe an. Ist aber kein Muss.

Und dann sieht’s so aus:

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

Tutorial Kissenhülle mit Paspel

Das war’s schon. Ich wünsche euch viel Spaß und gutes Gelingen beim Nähen eurer Kissenhüllen.

Liebe Grüße

Steffi

6 Kommentare

  1. Eva

    Vielen Dank für die Anleitung – werde ich hoffentlich bald mal gebrauchen können!

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Toll. Ich hoffe, Du bist dann hier auch bei der Kissenparty dabei und präsentierst Dein Werk. Es haben sich schon einige lustige Mädels versammelt ;-)
      Liebe Grüße
      Steffi

      Antworten
  2. Florentine

    Vielen, vielen Dank für die Tipps zum Vernähen einer Paspel. Ich habe das erste Mal überhaupt eine geschlossene Paspel in einem Kleidungsstück vernäht und fand deinen Hinweis, die Kordel bis zur Verbindungsnaht einzukürzen seeeehr hilfreich ;-) Danke

    LG
    Florentine

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Liebe Florentine (<= hübscher Name!), danke für Dein Feedback. Freut mich, dass es gelungen ist. Hab grad mal einen kurzen Blick in Dein Blog geworfen....sooo hübsch...da muss ich noch ausführlicher stöbern. Echt toll! Viele liebe Grüße Steffi

      Antworten
  3. Supijane

    Herrlich! 1000 Dank für diese Idioten-sichere Anleitung! Habe gerade ein wunderschönes Namenskissen mit Paspel genäht und es ist entgegen meiner sonst eher verfrickelten Produktion so richtig ordentlich geworden!

    Antworten
  4. Pingback: Tutorial | Kissen mit Paspel und Reißverschluss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: