RUMS #39 | Wiesn-Tasche “Stolzer Pfau”

Generalprobe für den stolzen Pfau

Gestern war es so weit. Der stolze Pfau meines Dirndls durfte zum ersten Mal auf die Wiesn. Doch ganz ohne Tasche geht’s dann doch nicht. Wohin mit dem ganzen Krimskrams, Geld, Schlüssel, etc.?

Kurzerhand habe ich deshalb ganz auf die Schnelle noch ein passendes Täschchen genäht.

Wiesn-Tasche

Verwendet wurden pinker Filz, Karostoff rosa-weiß, der Pfauenstoff vom Dirndl und verschiedene Webbänder.

Hauptsächlich besteht die Tasche aus Filz. Dieser war ganz schön starr und hat mit das Nähleben nicht immer einfach gemacht. Vor allem das Wenden war ein Fiasko. Damit das Täschchen ein bisschen “ausgebeult” werden kann und ausreichend Platz für meinen Krimskrams bietet, habe ich ein paar Kellerfalten eingesetzt. Diese sind aus dem Pfauenstoff meines Dirndlmieders. Ab und zu blitzt also ein Pfau aus der Falte. Zusätzlich gibt’s noch eine Pfauenapplikation auf einer Taschenseite.

Die Griffe sind mit Füllwatte ausgestopft und somit schön weich. Im Innenteil habe ich noch zwei Webbänder mit je einem Schlüsselring eingenäht. Eines für den Hausschlüssel, das andere für den Geldbeutel. So geht im ganzen Wiesn-Trubel auch sicher nichts verloren.

Und weil die Wiesn-Tasche nur für mich ist, schnell ab zu RUMS damit.

Ach ja, das Dirndl-Tutorial ist übrigens fertig und online. Vielleicht wagt sich ja doch noch die eine oder andere an das Projekt “Dirndl nähen”.

So, das Wiesn-Outfit 2013 ist damit komplett.

Eine Strickjacke möchte ich für nächstes Jahr noch verwirklichen. Zum letzten Mal gestrickt habe ich allerdings im Handarbeits-Unterricht in der vierten Klasse. Daher werde ich lieber mal klein anfangen und mich an einer Mütze versuchen. Die Skisaison steht ja schon vor der Tür. Sollte ich mich mit den Stricknadeln nicht versehentlich erstechen, gibt’s demnächst hier den Strick-Lagebericht.

Schönen RUMS-Tag!

5 Kommentare

  1. Armida

    Eine sehr schicke Wies’n Tasche, die Stoffwahl ist toll und die Idee mit den eingenähten Schlüsselringen ist wirklich toll.

    Antworten
  2. LeoLilie

    Sehr cool, so ähnlich werde ich meine auch nähen, auf jeden Fall mit Kellerfalten. Mich wunderts ja dass du Froschgoscherlfan keine ran gemacht hast ;)

    LG LeoLilie

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Hihi, ich glaub, ich hab grad nen Froschgoscherl-Burnout. Außerdem war viel zu wenig Zeit dafür. Versuche mich gerade an einer anderen Rüschenversion, bin aber noch nicht ganz glücklich mit dem Ergebnis. Zum Glück ist bis 2014 noch viiiieeel Zeit ;-)

      Antworten
  3. Helga

    Sehr, sehr schön! Jetzt brauchst bald einen neuen Kleider (Dirndlschrank). Wie ich Dich kenne machst Dir den auch noch selber ob mit oder ohne “Froschgoscherl”.

    Antworten
  4. Pingback: RUMS #41 | Cooler Pfau: Hoody + Mütze + Handschuhe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: