Tollkühne Idee oder machbar? | Dirndl nähen

Ein Dirndl nähen

Ist das eigentlich eine tollkühne Idee, oder doch machbar? Zwar besitze ich schon fünf Dirndl, doch im Laufe der Zeit hat sich natürlich ein Lieblingsdirndl herauskristallisiert. Zwei gehen gar nicht mehr, finde ich. Und dann sind es schon gar nicht mehr so viele. Also habe ich Ausschau nach einem neuen Dirndl gehalten, bin aber nicht so richtig fündig geworden. Ich mag es nicht, wenn Mieder und Rockteil aus dem gleichen Stoff sind und außerdem ganz wichtig: mein Dirndl muss unbedingt Froschgoscherl haben!

Selbst ist die Frau:

Ich werde mir selbst ein Dirndl nähen. Soviel zur Theorie. Vor der Praxis habe ich tatsächlich ein bisschen Bammel, denn ich habe schon einiges genäht, doch noch keine Kleidungsstücke. Ein Dirndl ist da wahrscheinlich nicht die beste Wahl für den Anfang. Der schlechteste Versuch ist aber immer der, den man nicht macht. Ich probiere es einfach mal aus.

Dirndl nähen - Schneiderpuppe

Neue Mitbewohnerin

Meine neue Mitbewohnerin Schneiderpuppe steht schon stramm und trägt momentan noch mein gekauftes Dirndl. Das wird sich ändern….hoffentlich.

Ohne Werkzeug geht’s ja auch nicht

Ach ja, mit ein bisschen Glück kommt heute noch ein großes Paket…meine neue Nähmaschine. Jetzt muss nur noch der Stoff her, dann gibt’s kein Zurück mehr.

So wird die Wies’n 2013 – Dirndl-Trends

http://www.dirndl2013.de/

 

22.08.2013: Kurzes abendliches Update

Mein Dirndl nimmt schon Gestalt an. Ich bin selbst ein bisschen überrascht, dass es mir bis jetzt so gut gelungen ist. Mit Reißverschlüssen stehe ich immer etwas auf Kriegsfuß, aber ich werde nicht drum herum kommen. Für’s kommende Wochenende stehen diese Schritte auf der Liste:

  • Reißverschluss einnähen
  • Futter einnähen
  • Haken, Froschgoscherl und weitere Verzierungen anbringen

Der Rocksaum soll noch mit einem anderen Stoff verziert werden. Zum Glück sind noch ein paar Tage Zeit. Und die Schürze fehlt noch. Dafür habe ich zwei herrliche weiße Stoffe gekauft. Einen mit Stickereien und einen mit Lochmuster. Schürzen kann man schließlich nie genug haben ;-)

Und hier der erste Blick in mein buntes Nähzimmer

Dirndl 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: