Kleine Sachertorte zum Abschied

Heute ist es soweit

Ich habe meinen letzten Arbeitstag angetreten. Nein, ich habe nicht im Lotto gewonnen und auch keine Millionäre in der Familie. Schon morgen geht’s im neuen Job los. Da ich “nur” intern den Job wechsle, wird der Abschied hoffentlich nicht ganz so tränenreich. Mit einigen Kollegen werde ich weiter zusammen arbeiten, andere treffe ich zum Kaffee trinken oder zum Mittagessen. Obwohl ich mich schon tierisch auf den neuen Job freue, ist auch ein wenig Wehmut dabei. Vor allem meine Zimmerkollegin Elli wird mir bestimmt fehlen. Mit ihr konnte man jede Menge Blödsinn machen.

Nachmittags gibt’s ein Abschieds-Kaffeekränzchen. Dazu habe ich eine kleine Sachertorte gebacken und einfach mal fotografiert.

Achtung, hier kommt die Kalorienbombe

Das braucht man dafür:

Sachertorte

 

Los geht’s:

Sachertorte

Sachertorte

Schokolade schmelzen finde ich immer wieder prima. Genascht wird natürlich überhaupt nicht, ist ja klar *flunker*

Sachertorte

Sachertorte

Die Schokolade darf nicht zu heiß sein, wenn sie zur Eimasse gegeben wird. Bei knapp über 70°C gerinnt nämlich Eigelb und man bekommt dann hässliche und nach Ei schmeckende Klumpen.

Eiweiß gerinnt übrigens schon bei etwas über 60°C. Gehört jetzt gar nicht hier her, ist ja eher beim Fleisch braten und garen wichtig. Fiel mir nur gerade so ein.

Sachertorte

Streber sieben das Mehl vermutlich noch. Ich nicht. Ist alles vermischt, ab damit in die Springform.

Sachertorte

Mhmmm, duftet schon lecker schokoladig.

Sachertorte

Uaaah! Ganz schon aufgegangen…und das ganz ohne Backpulver. Eine Sachertorte ist oben ja eigentlich eben, dazu aber später mehr.

Sachertorte

Hihi, hier gibt’s einen kleinen Einblick in die andere Ecke meiner Küche. Auf dieser Seite sind nicht ganz so viele “Geräte” untergebracht. Mein behüteter Messervorrat, der Wasserkocher, ein paar Wasserkaraffen und ein Bunsenbrenner. Damit kann man prima Crème brûlée machen (oder Kerzen abschmelzen, wenn sie im Kerzenständer nicht halten wollen).

Sachertorte

Wenn der Kuchen dann ganz ausgekühlt ist, können Füllung und Guss vorbereitet werden.

Sachertorte

Der Zucker kommt zusammen mit Wasser zur Schokolade. Das Gemisch brauchen wir später als Guss.

Sachertorte

Die Konfitüre erhitze ich immer in der Mikrowelle. Im Topf brennt sie leicht an.

Sachertorte

Damit keine Fruchtstücke auf dem Kuchen landen, wird die Konfitüre durch ein Sieb gestrichen…

Sachertorte

…und auf die einzelnen Kuchenebenen (der Kuchen wird zweimal waagrecht geteilt) gestrichen. 

Sachertorte

Der ungewollt hohe “Kuchendeckel” wird einfach waagrecht abgeschnitten. Zeit zum Naschen..ähm, nö…Vorkosten klingt besser…

Sachertorte

Schoko drauf, kalt stellen und anschließend genießen.

Sachertorte

So, das war jetzt aber ganz schön kalorienreich. Ab morgen gibt es wieder luftig leichten Schrägband-Salat 

2 Kommentare

  1. Tag für Ideen

    Ich hatte gerade einen kleinen Schock als ich deine Überschrift las… *Abschied* oje. Wenigstens nur beruflich :-). Danke für das tolle Rezept. Muss ich mir unbedingt merken!
    Liebe Grüße
    Veronika

    Antworten
  2. Pingback: Schrägband-Salat für Schreibtischtäter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: