Risotto italiano mit grünem Spargel

Gestern gab’s einen italienischen Risotto mit grünem Spargel – sehr fein. Risotto ist eine prima Beilage zu allen möglichen Gerichten. Ich persönlich mag ihn gern als Hauptgericht. Einen richtig großen Teller voll, dazu ein Glas Wein und einen guten Film. Ein perfekter Abend für mich.

Risotto italiano mit grünem Spargel
Reicht als Beilage für 4 Personen. Für Risotto-Hauptgericht-Liebhaber ergibt es 2 Portionen
Write a review
Print
Prep Time
20 min
Cook Time
20 min
Total Time
40 min
Prep Time
20 min
Cook Time
20 min
Total Time
40 min
Ingredients
  1. 1 Bd. grünen Spargel
  2. 200g Risottoreis
  3. 1 kleine rote Zwiebel
  4. 1 Zehe Knoblauch
  5. 0,5l Gemüsebrühe
  6. 0,2l trockenen Weißwein
  7. 50g Parmesan
  8. 50g Butter
  9. Olivenöl
  10. Salz
  11. Pfeffer
  12. Muskatnuss
Instructions
  1. Zwiebel und Knoblauch fein hacken.
  2. 2EL Butter in einem mittelgroßen Topf erhitzen.
  3. Die Hälfte der gehackten Zwiebel und die gehackte Knoblauchzehe kurz andünsten.
  4. Risottoreis zugeben und kurz mitdünsten.
  5. Unter Rühren mit 0,1 l Weißwein ablöschen.
  6. 0,25 l Gemüsebrühe zufügen und auf niedriger Stufe 15 Min. köcheln lassen. Regelmäßig umrühren. Nach und nach die restliche Brühe zugeben.
Zwischenzeitlich
  1. In der Pfanne die restliche Zwiebel in Olivenöl dünsten.
  2. In kleine Stücke geschnittenen Spargel zugeben.
  3. Kurz erhitzen.
  4. Mit 0,1 l Weißwein ablöschen.
  5. Mit einer Prise Salz und kräftig Pfeffer würzen.
  6. Auf kleiner Stufe dünsten.
Zurück zum Reis
  1. Wenn kaum noch Flüssigkeit im Topf ist, Topf vom Herd nehmen.
  2. Restliche Butter und geriebenen Parmesan unterrühren.
  3. Kurz ruhen lassen.
Zum Schluss
  1. Spargel unter den Reis rühren.
  2. Verhalten mit einer Prise Muskatnuss würzen.
TOPHILL*KITCHEN http://www.tophill-kitchen-tour.de/
 

Fertig! – guten Appetit.

1 Kommentar

  1. Pingback: Risotto italiano mit Pfifferlingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: