And the Oscar goes to …

…na na na, nicht gleich übermütig werden! Oscar? Pff…! Bis Hollywood sind es schon noch ein paar Meilen. Und da möchte ich auch gar nicht hin. A….wackelnd über rote Teppiche zu stolzieren, das ist nichts für mich. Aber ich habe mich sehr über die Nominierung mit dem „Liebster Blog-Award“ von Steffi gefreut. Neeeein, ich habe mich doch nicht selbst nominiert…was ihr schon wieder denkt…

Steffi von tausendbunt durfte ich im Nähcamp kennen lernen. Sie näht in einer Affengeschwindigkeit und ein Teil schöner als das andere. Sie näht auch Designbeispiele für Lillestoff. Schaut doch gleich mal bei tausendbunt vorbei.

Weil diesen Kettenbriefen ja kein allzu guter Ruf voraus eilt und die eine oder andere von euch jetzt auch gerade die Nase rümpft und sich denkt „bitte nicht schon wieder nominieren“, werde ich – auch, wenn’s gegen die Spielregeln verstößt – die Kette hier enden lassen. Also lehnt euch zurück und entspannt euch. Für mich ist es ja das erste Mal, also kann ich ja mal ein bisschen plaudern, oder?

Liebster Blog-Award

Tophill*Kitchen im Kreuzverhör…9 Fragen, 9 Antworten…wisst ihr Bescheid, Schätzelein…

Wie bist Du zum Bloggen gekommen?

Na zu Fuß natürlich *lach*. Nein, schmarrn, eigentlich über das Thema Kochen und Rezepte – damals habe ich noch nicht so viel genäht bzw. war das nie in meinem Focus – und außerdem hat mich die Technik hinter den Blogs interessiert. Das ist jetzt anders, die Blogsoftware müsste dringend mal upgedatet werden, ich trau mich aber nicht ran, vor lauter Angst, dass die Datenbank abschmiert. Und die Näherei ist momentan ganz vorne.

Worüber bloggst Du?

Also bitte, das seht ihr doch wohl selbst *kicher*. Im Wesentlichen über Genähtes…auch, wenn ich nach wie vor viel koche…ich kriege einfach nicht beides unter einen zeitlichen Hut. 

Wer oder was inspiriert Dich und warum?

Ich bin ein Mensch, der in Bildern denkt. Das ist manchmal Fluch und manchmal Segen. Erzählt mir etwas, und ich habe eine ganze Story bildlich vor Augen…und es fallen zig Ideen dabei ab. Das können ganz alltägliche Begebenheiten sein. Schwierig wird’s dann bei der Auswahl. Natürlich ist nicht jede Idee gut. Manchmal denke ich, mir platzt gleich der Kopf. Dazu kommen dann noch eure Blogs, die noch viel mehr sind, als bloße Inspiration. Da ist so ein kleines Gehirn schnell mal überfordert.

Worüber hast du dich in letzter Zeit besonders gefreut?

Hier im Bloggeruniversum freue ich mich täglich über die Begegnungen mit lieben Bloggerinnen. Über Kommentare und lustige Unterhaltungen hier und auf Insta. Solche Aktionen, wie das Überraschungspaket von Sabine sind das i-Tüpfelchen. Also da blieb mir echt die Spucke weg. Ein noch bevorstehendes Highlight ist, dass ich einige von euch im Oktober persönlich kennen lernen darf – oh, das wird so großartig!

Bloggergeschenk

Im echten Leben habe ich mich natürlich über mein schnuckeliges Häuschen gefreut, in das ich im September einziehen werde. Ich bin schon tierisch gespannt und aufgeregt.

Dein Lieblings-Blog, den du verfolgst?

Das ist ne doofe Frage, die ich so nicht beantworten kann. Es gibt Blogs, die ich nur so aus dem Augenwinkel über Bloglovin verfolge, weil ich sie irre kreativ finde, andere wiederum sind mir durch ihre Verfasserinnen ans Herz gewachsen. Und dann entdeckt man ja noch fast täglich neue Blogs….ich habe mich schon oft gefragt, wann ich wohl endgültig den Überblick verliere…

Morgenmensch oder Nachteule?

Gute Frage. Ein bisschen von beidem vielleicht. Ist man Morgenmensch, wenn man am WE um 7 aufsteht, weil man eben wach ist? Ist man Nachteule, wenn man um 2 Uhr denkt, dass es jetzt nichts wichtigeres gibt als dieses oder jenes Teil noch schnell fertig zu nähen, wohl wissend, dass der nächste Morgen schwierig wird? Ich glaube ich kann mich mit allen Uhrzeiten ganz gut arrangieren, vorausgesetzt, ich kann einen Sinn dahinter erkennen – was wiederum nicht heißt, dass es auch wirklich sinnvoll ist. ;-) 

Was ist Deine liebste Handarbeit?

Nähen steht schon weit oben auf der Liste, aber wenn Kochen auch zählt, gewinnt die Kocherei. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich so gerne esse. Dass ich gerne verschiedene Dinge ausprobiere und dass mich die Schnippelei etc. einfach völlig entspannt, während ich beim Nähen doch manchmal ganz schön angespannt bin, wenn ich mal wieder total planlos bin.

Verspielt oder eher Puristisch?

Wobei jetzt genau? Ich habe keine Vorhänge, liebe die Farbe weiß und mag Edelstahl…das ist eher nicht verspielt. Ein Kissen mit Rüschen dann schon wieder – und davon gibt es auch einige. Hach, was weiß ich. Eine Kombination aus beidem mit Tendenz zu verspielt, würde ich sagen.

Was bedeutet Dir das Bloggen?

Es macht mir Spaß. Manchmal finde ich es auch etwas anstrengend – gerade, wenn ich eigentlich keine Zeit, aber trotzdem Lust dazu habe. Ich bin immer wieder auf’s Neue überrascht, was alles möglich ist und welche Kreise das zieht. Kurzum, ich liebe es, würde aber in brenzligen Situationen jederzeit dem Leben 1.0 den Vortritt lassen.

 

Und jetzt? Sagt ihr „das habe ich mir schon gedacht“ oder seid ihr irgendwie völlig überrascht?

Schönes Restwochenende, Mädels!

8 Kommentare

  1. Ines

    2. Anlauf um der Oscarpreisträgerin zu gratulieren,
    dein Kommentarfeld hat tatsächlich versucht sich mir vorzuenthalten…. ja sag mal gibts denn sowas auch?????
    Aber nicht mit mir, da komm ich halt wieder…. *lach*
    soso du isst also auch gern…. schon komisch bei dem Blognamen…;-)
    …. somit haben wir schon 2 Dinge gemeinsam…. ;-)
    Dann wünsche ich dir mal einen leckeren, nahtreichen Sonntag….
    fröhliche Grüße
    Ines

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Unerhört vom Kommentarfeld. Also so geht’s ja wirklich nicht. Schön, dass Du Dich da nicht sofort klein kriegen lässt…ich gehe gleich mal gucken, was da los ist…
      Ja, Essen ist super…könnte ich den ganzen Tag machen…Kochen ist auch toll, aber genauso gern lasse ich mich bekochen und schlemme dann eifach, was auf den Tisch kommt…mhmmm

      LG
      Steffi

      Antworten
  2. ImmermalwasNeues

    Ich habe bei vielen Dingen nickend gelesen. ;O)

    Ich koche auch gern, wenn da nicht das Aufräumen wäre.
    Wo sind bitte schön die kleinen Heinzelmännchen oder meinetwegen -frauchen, die das übernehmen? Das ist doch echt nicht zuviel verlangt, oder?

    Und da mit den Bildern im Kopf- geht mir genauso!
    Das ist mir aber gerade hier beim Lesen erst klar geworden.
    War irgendwie „normal“ für mich, ist ja schon immer so.
    Und auch schon immer irgendwie überlastet…

    Ich freu mich schon auf den Oktober!!! ❤

    Ganz liebe Grüße
    Ina

    Antworten
  3. Contadina

    Na sowas, da bin ICH – in meiner Blogpause ja so eine Seltenheit *kicher* – am PC und dann bekommst DU einen Oscar?!

    Congratulations, honey ♥
    Da muss ich doch glatt mal „kurz“ meine Meinung dazu äußern. :-)

    Ich lese die Beschreibungen bei Awards und sonstigen Aktionen dieser Art immer sehr gerne, mag aber die Verpflichtungen daran nicht.
    Ich habe mich als Kind entsetzlich vor Kettenbriefen gefürchtet, die mir Tod und Verderben bei Unterbrechung der Kette angedroht haben, dass die Abneigung dagegen wohl ein Leben lang halten wird…

    Natürlich habe ich mich in vielen Dingen wiedererkannt – mal abgesehen von deiner Vorliebe für die Folterkammer. *grusel*
    Bei mir müsste es heißen: Was ist der meistgehasste Raum in deiner Wohnung?
    Antwort: die Küche! ;-)
    Aber ich bin da ja sehr tolerant und habe – wie eigentlich immer – kein Problem mit anderen Meinungen, solange sie mich nicht missionieren wollen. *g*
    Und bei dir sehe ich da keine Gefahr, du bist nicht so der Typ „Missionarin“, GsD! :-)

    Ich liebe Überraschungspäckchen auch sehr und freue mich immer diebisch wenn eine Überraschung gelungen ist.
    Ich finde es genauso schön, jemanden zu überraschen, wie selbst überrascht zu werden. :-)

    Das mit den Bildern und Ideen kann ich gut nachvollziehen. Bei mir ist manchmal wegen Überfüllung geschlossen und ich habe permanent das Gefühl nichts zu schaffen, obwohl ich eigentlich ganz viel mache, aber irgendwie doch wieder viel zu wenig, weil im Kopf noch viel mehr drin ist.
    Und leider, leider geht denken eindeutig schneller als machen.

    Das wäre doch mal eine Erfindung – die Gedanken in Getanes umsetzen können. Sofort! :-)
    Obwohl, nee, bei genauerem Nachdenken ist das auch wieder gruselig, oder?
    Nicht alles, was man sich so denkt, sollte auch umgesetzt werden… *hust*

    Auf alle Fälle gratuliere ich dir auf das Allerherzlichste zu dieser Nominierung und wünsche mir noch ganz viele Nominierungen dieser Art oder du plauderst einfach so mal öfter aus dem Nähkästchen.

    Weißt du, irgendwie sind mir deine Posts immer zu kurz und zu knapp, da komme ich nicht so auf meine Kosten… *lach*

    Liebste Grüße
    von der sehr aktiv pausierenden

    Sabine ;-)

    Antworten
  4. arctopholos

    Liebe Steffi,

    ein Oscar, den du nicht haben möchtest, ich gratuliere natürlich trotzdem und nicht weniger herzlich!!! ♥♥♥
    Vermutlich willst du nur nicht auf dem roten Teppich rumstolzieren, weil du ihn nicht selbst genäht hast … O_O

    Dein Antworten habe ich super gerne gelesen, sehr humorvoll hast du alles beschrieben – na wie auch sonst?
    Und in einem Punkt kann ich dir auch voll zustimmen: ich esse gerne … wenn nur das Kochen vorher nicht wäre … ;o)

    GLG und eine wundervolle Woche
    Helga

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Liebste Helga, so ein roter Teppich muss schon mindestens selbst gehäkelt sein, bevor ich darüber „schwebe“ *prust*. Ach komm, lass uns lieber etwas essen…Hollywood ist nix für mich…ich bin doch Landei…
      Allerliebste Grüße und viiiielen Dank für Deine Oscarglückwünsche
      Steffi

      Antworten
  5. greenfietsen

    Wie gut, dass dich mal jemand ins Kreuzverhör genommen hat. Uns wäre ja einiges entgangen! Einiges hab ich mir schon gedacht, manches war eine Überraschung – z. B. dass man Morgenmensch und Nachteule sein kann. Warum geht bei mir bloß nur das erste? :-)) Die Bloggerwelt ist wunderbar – und du ein einzigartig fantastisch schönes, sympathisches Teil davon (ob im Dirndl oder im Friendly Feldwebel, ob nähend oder kochend) – den Überblick habe ich persönlich aber schon längst verloren. :-D Liebste Grüße, Katharina

    Antworten
  6. Tag für Ideen

    Total sympathisch…!!!
    Aber das sind die Stars auf dem roten Teppich – sonst wären sie ja nicht da :-). Danke für deine Einblicke… Ich glaube, wir haben den selben „Rhythmus“ was schlafen und aufstehen angeht, das passt perfekt für unser WE!!
    Drück dich und gratuliere ganz herzlich!!
    Dein Groupie
    Veronika

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: