MITTWOCHS MAG ICH {MMI #62} ganz viel

Hallo ihr Lieben,
Mittwochs mag ich ganz viel! Auch Montags, Dienstags und an all den anderen Tagen. Aber heute ist Mittwoch und die Bloggerei und euch habe ich nun lange genug vernachlässigt, oder? Tut mir auch wirklich leid, aber manchmal geht eben nicht alles auf einmal. Über Instagram habe ich so einiges verfolgt, was ihr die letzten Wochen tolles getrieben – ähm genäht – habt…aber ich habe ebenso festgestellt, dass ich trotzdem so einiges verpasst habe.

Aber immer der Reihe nach. Mittwochs mag ich schon allein deshalb, weil ich endlich etwas Zeit habe diesen Post zu schreiben. Und ab nächster Woche werde ich auch eure Posts wieder fleißig kommentieren – versprochen. Darauf freue ich mich jetzt schon. Ihr habt mir nämlich echt gefehlt! Von den Multitasking-Genen einer Frau habe ich anscheinend nicht allzu viel abbekommen … und so hangle ich mich Schritt für Schritt vorwärts…bis ich eines Tages wieder bei euch auf der Blogmatte stehe und euch dann staunend frage “ wo habt ihr nur all die tollen Ideen her?“

Jetzt ein kleiner Schwenk zurück zu den letzten Tagen/Wochen: Fangen wir mal mit letztem Freitag an. Ich durfte Marlies in Poing treffen und endlich kennen lernen. Erkennungszeichen Nelke im Knopfloch. Nö, Quatsch. Natürlich waren wir mit Kugel- und Krempeltasche bewaffnet. Gemeinsam und plappernd haben wir erstmal das Stoffgeschäft Sonntagshase gestürmt. Und ich finde, wir haben uns ganz hervorragend geschlagen und relativ gezielt eingekauft.

Diese drei Schätze sind in meine Krempeltasche gewandert. Vorgesehen sind sie für eine Mega-Nackenrolle. Eine aus anderen Stoffen ist schon fertig, allerdings hat das Füllmaterial nicht gereicht und ich muss erst noch nach Schweden düsen, bevor ich das Ergebnis präsentieren kann.

Stoffkauf Sonntagshase

So, wir mussten aber langsam mal irgendwo Platz nehmen und Kaffee trinken…es gab ja noch soooo viel zu erzählen. Sage und schreibe ein Café gibt es in Poing. Im Außenbereich machten wir es uns gemütlich und haben gequatscht und gequatscht und gequatscht, bis es eiskalt und windig wurde. Wir waren aber längst noch nicht mit allen Themen durch und haben uns bis „Ladenschluss“ nach innen verzogen.

Und dann hat mir die verrückte Nudel auch noch ein Geschenk mitgebracht und so ein tolles noch dazu. Nöööö, keinen selbstgebrauten Bommerlunder. Wer schon ein bisschen länger hier mitliest weiß, wie unbeholfen und ungeduldig ich im Umgang mit Häkel- und Stricknadeln bin. Schaut euch das mal an…sind die Blümchen, die Marlies für mich gehäkelt hat, nicht ein Traum? Und das Webband…ich bin total aus dem Häuschen. 

Geschenk von Marlies

Ach, es war so herrlich, die liebe Marlies zu treffen. Das würde ich sofort wieder machen ;-) Spätestens im Oktober sehen wir uns wieder und dann gibt’s Bommerlunder *lach*.

Jetzt fragt ihr euch bestimmt, was ich die restliche Zeit so getrieben habe. Nachdem jetzt alles unter Dach und Fach ist, kann ich ja bisschen was erzählen. Obwohl – so spannend ist das für Außenstehende ja nicht unbedingt. Für mich war es dafür umso aufregender. Ich habe mich verliebt … in ein süßes Haus … und dann relativ spontan Nägel mit Köpfen gemacht und im September wird umgezogen.

Umzug

Damit sind gleich mehrere Wünsche auf einmal in Erfüllung gegangen. Endlich ein Nähzimmer bei dem man auch mal die Türe zu machen kann. In der jetzigen Maisonettewohnung fliegen Fäden und Stofffetzen immer quer durch die ganze Wohnung und ich bin mehr am Saugen als am Nähen…zum verrückt werden. Habe schon ein richtiges Fadentrauma.

Zusätzlich gibt’s dann auch ein Gästezimmer. Und jetzt ratet mal, wer mich im Oktober besuchen kommt…Veronika – yeah! Man, darauf freu‘ ich mich schon wie ein Flitzebogen. Gemeinsam werden wir dann mit Marlies und einigen anderen Bloggerinnen am Abend vorm Stoffmarkt um die Häuser ziehen und in Marlies‘ Geburtstag rein feiern (mit Bommerlunder nehme ich an). Am Tag darauf wird natürlich der Stoffmarkt geplündert, das versteht sich ja quasi von selbst ;-)

Außerdem träume ich schon seit Jahren von einer großen Tophill*Kitchen mit Kochinsel. Bisher hat aber immer irgendwann der Wecker geklingelt und plopp – ausgeträumt. Hach, jetzt es ist gerade wie Weihnachten und Ostern….in die 25qm große Küche ist eine tolle bulthaup-Küche mit Insel eingebaut, die ich vom Vormieter abgelöst habe….schluck, nicht gerade aus der Portokasse…aber was muss, das muss. Blöderweise hat sich ja noch immer nichts daran geändert, dass man Geld nur einmal ausgeben kann. Darum wird der Stoffkauf halt erstmal in Grenzen gehalten und das volle Stoffregal muss für die anstehenden Projekte herhalten.

Ein paar Wochen noch, dann heißt es ausmisten und packen. Für Freitag steht schon die erste Besichtigung der jetzigen Wohnung an … hoffentlich hält sich die Anzahl dieser Termine in Grenzen.

Jetzt höre ich aber auf, bevor ihr noch einschlaft, denn ich muss euch ja unbedingt noch etwas zeigen. Gestern war nämlich ein völlig bescheidener Tag und es ist alles schief gelaufen, was nur so schief laufen kann. Ich war kurz davor amok zu laufen. Als ich dann endlich daheim ankam, wartete das auf mich

Taschenspieler Sew Along Gewinn

Ein Päckchen von Emma. Tatsächlich hatte ich beim Taschenspieler Sew Along, den Emma so toll ausgerichtet hat, in der Kugeltaschen-Woche das Giveaway gewonnen. Kann ich ja eigentlich immer noch nicht glauben. Knips, schnell ein Foto…und dann auspacken zu später Stunde….ich war sooo neugierig und merkte, dass meine Amoklauf-Gedanken sich in ein breites Grinsen verwandelt hatten. Hat wahrscheinlich ganz schön lustig ausgesehen…

Taschenspieler Sew Along Gewinn

So süß verpackt in einer rosa Schachtel…Emma, woher wusstest Du das mit rosa nur??? Und auch die Schicht darunter war toll….rosa Seidenpapier…zugebunden mit einer pinken Schleife. Stellt euch meine Grinserei jetzt bitte nicht bildlich vor….*rotwerd*

Taschenspieler Sew Along Giveaway

Nach dieser Schicht war ich beim Inhalt angelangt. Emma hatte ihn ja schon auf ihrem Blog gezeigt…aber so in echt ist er noch viiiiieeeel toller. Guckt mal…

Taschenspieler Sew Along GewinnDanke Emma!

Die Karte mit dem Elefant wird einen Logenplatz im neuen Nähzimmer bekommen. Bis es soweit ist erinnert sie mich am Kühlschrank hängend täglich daran, dass ich eigentlich längst etwas für Sabines Elefantenparty nähen wollte und immer noch nicht dazu gekommen bin. Was habt ihr denn jetzt schon wieder gedacht? Dass ich nicht so viel aus dem Kühlschrank holen darf, um nicht auszusehen wie ein Elefant? Also wirklich…

Lauft nicht weg. Bis nächste Woche. Spätestens. Wir lesen uns.

11 Kommentare

  1. greenfietsen

    Oh, wie schön… Steffi lässt wieder was von sich hören… Klar, manchmal ist so viel los… und Hallo, Hausangucken und Umziehen gehört auf jeden Fall zu den 1.0-Sachen, die eine kurze Abwesenheit von der Blogmatte entschuldigen. ;-) …

    Ich freue mich unglaublich für dich, dass du dieses Traumhäuschen für dich gefunden hast. :-)) Das wird bestimmt eine fantastische Küche mit Kochinsel und ein tolles Nähzimmer. :-) Denkst du denn, dass du im neuen Zuhause dein Fadentrauma überwinden wirst? *g* Na ja, vielleicht Veronika ja ein bisschen dabei helfen. ;-))

    Und darüber, dass das Treffen mit Marlies schön war, freue ich mich auch. Hätte ich mir bei euch beiden auch gar nicht anders vorstellen können.

    Na, und dann auch noch der Gewinn von Emma, du Glückskind! Hach, wie schön, ich gönne dir alles von ganzem Herzen und freue mich für dich!

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    PS: Klar nehme ich auch noch nach einer Woche Glückwünsche zum Bloggeburtstag entgehen. Von dir sowieso immer! ♥ … Mehr per Mail. :-)

    Antworten
  2. Tag für Ideen

    Mensch Steffi… du mietest nicht nur eine neue Wohnung, sondern gleich ein ganzes Haus? Du verrückte Nudel du. Kein Wunder, dass du da andere Sachen im Kopf hast/hattest als Leben 2.0 :-).
    Es sieht so toll aus – allein das eine einzige Bild vom Haus lässt mich auch verliebt werden. Ich freue mich schon so sehr, wenn ich es mir anschauen darf… Wahnsinn!!!
    Gut, dass du Marlies Geburtstag erwähnst – der wird sofort notiert, und nicht vergessen. Da mische ich die „Bommerlunder-Partie“ gleich mal mit echtem-guten-Vorarlberger-Schnaps auf – Grund zum Trinken haben wir dann ja genug :-)!!!
    Mensch, das Päckchen – ich musste so schmunzeln – wie für dich gemacht, oder?
    Soviel rosa und pink…. Hammer. Und genau richtig für das „schmale Budget“, dass dir die Küche jetzt beschert hat. Da geht dir der Näh-Vorrat nicht aus :-). Ich freu‘ mich für dich!!!
    Allerliebste Grüße sendet Dir
    Deine Veronika

    Antworten
  3. emma

    SChön, dass ich Dir ein Grinsen ins Gesicht zaubern durfte..fühl dich feste gedrückt und einen dicken Knutscha obendrauf…emma

    Antworten
  4. ImmermalwasNeues

    Jetzt weiß ich, was die letzte Zeit gefehlt hat! Deine Schreibe!!!
    Schön, dass Du Luft und Lust hast, hier wieder Deinen Senf abzugeben! ;O)
    Das Häuschen sieht toll aus. Da könnt man ja glatt 48h-Tage brauchen, um alle Ideen auszuleben, was?
    Wie gut, dass Deine Traumküche schon drinsteht.
    Deinen Gewinn hast Du Dir verdient und um Dein Reallife-Treffen beneide ich Dich sehr! Schön, dass es schön war. *hihi*

    Liebe Grüße
    Ina

    Antworten
  5. arctopholos

    Waaahnsinn, ein Traumhäuschen mit Traumküche inclusive Traumkochinsel, Traumnähzimmer, Traumgästezimmer und bestimmt immer TraumgästInnen, ich gratuliere dir von Herzen!!! ♥

    Das Treffen mit Marlies klingt auch ganz wunderbar, aber wie sollte es auch sonst gewesen sein … :o)) … und du hast dich ja wirklich beim Shoppen zurückgehalten (aus nur zu verständlichen Gründen). Aber fühlte sich deine tolle Krempeltasche nicht völlig unterfordert? ;o)

    Und der Gewinn ist bei Emma auch sooo schön, herzlichen Glückwunsch dazu!!! Entgegen deinem ausdrücklichen Verbot stelle ich mir deine Grinserei schon bildlich vor … :o)) .. und wie dein *rotwerd* die Farbe der Schleife annimmt … *gg*

    Ganz liebe Mitmaggrüße
    Helga

    PS: Was die Elefantenkarte am Kühlschrank anbelangt – und den Grund, asu dem sie NICHT dort hängt: an meinem Kühlschrank hängt eine Karte mit „Alles wird von Tag zu Tag schwerer …. ICH AUCH!“ … aber damit ich wegen dieser Karte nicht verhungere, hängt direkt daneben eine mit „Lieber ein bisschen mehr, aber dafür was Gutes.“ … so ist alles wieder im Gleichgewicht … oder müsste es jetzt Übergewicht heißen? ;o)

    Antworten
  6. DreiPunkteWerk

    Ein Haus mit Nähzimmer und BulthaupKüche, das klingt nach einem echten Traumhaus für dich! Ich würde sagen, näh mal einen großen Schwung Krempeltaschen für den Umzug… ;-)
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    Antworten
  7. Grit

    Ui, hammer!! So ein schönes Haus! Freue mich für Dich! Lg Grit

    Antworten
  8. Contadina

    Den Elefanten hatte ich natürlich gleich als Allererstes im Auge – Schuldigung, Steffi! ;-)

    Wie schön, dass der dich nun täglich daran erinnert, wo du noch hinsollst. *g*
    Dankeschön, Emma und farbenmix und Alles für Selbermacher – zu großzügig! *hihi*

    Jetzt aber mal zum Eigentlichen!!!

    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Häuschen!!!
    Das ist ja absolut supermegasensationell – da wäre ich auch dauerabstinent hier!
    Allerdings ist es fraglich, ob ich es überhaupt hätte so lange für mich behalten – warten ist ja nunmal nicht so ganz mein Ding! ;-)

    Ich freue mich riesig mit dir, das wird bestimmt ganz, ganz toll!
    Und was ich so alles auf dem Foto sehe … ein Traum.
    Da kommen aber bestimmt bald noch ganz, ganz viele Bilder, oooooder? :-)

    Und wie schön … ein Nähzimmer! ^^
    Sowas höre ich natürlich besonders gerne – als Hüterin des Schlüssels zu den Machtzentralen *mitdemganzenZaunwink* ;-)

    Und du hast Marlies schon getroffen UND warst mit ihr Stoffe shoppen UND Quatschen UND ihr trefft euch schon wieder UND Veronika auch noch… *umfallt*
    Das soll mal ein Mensch aushalten!

    Aber du weißt ja schon, dass es Bommerlunder nur dort gibt, wo ich AUCH bin, nicht wahr, liebste Steffi??! *gg*

    Ob ich dir jetzt nur der Kochinsel eher gratulieren oder kondolieren soll … da bin ich noch unschlüssig, aber wenn DU dich so freust, dann gratuliere ich eben! *lach*

    Liebste Grüße
    und bis bahaaaald *knutschi*

    Sabine

    Antworten
  9. G'macht in Oberbayern

    JEDERZEIT wieder, meine liebe Steffi! Hat solchen Spaß gemacht und mich in echtes Erstaunen versetzt, wieviel man mit jemandem, den man zum ersten Mal sieht, zu bequatschen hat!
    Das Haus sieht aus wie ein wahrgewordener Traum! Wunderschön! Und um die Kochinsel beneide ich Dich inständig!
    Jetzt muss ich aber echt in die Heia, ich schreib Dir bald ausführlicher.
    Liebste Grüße! Marlies

    Antworten
  10. Pingback: Kleine Verlosung - Paracord nicht nur für Fallschirmjäger

  11. Pingback: Kuschelige Nackenrollen XXL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: