Frau Holle ohne Schnickschnack

Pump-it-up!

Einige Wochen hat sie nun gedauert, meine erste – aber nicht letzte – Pump-it-up-Hose. Nach meiner Pyjamapleite konnte ich den Schnitt mehrfach bei Veronika (Tag für Ideen) bewundern. Hier, hier, da und dort. Eine schöner als die andere. Statt an dem vorhandenen Pyjama-Schnitt weiter rumzufummeln, wollte ich auch unbedingt eine Pump-it-up nähen. Für einen Baumwolltyp hält dieses Vorhaben aber gleich mehrere Hindernisse vor.

Der Stoffmangel

Baumwollstoffe lagern stapelweise im Nähreich. 1,80m Jersey…nö, nix da. Aber “Stoffmangel” ist ja das kleinste Problem, oder? Das haben wir noch alle bewältigt. Ich habe also einen Ausflug zu Sonntagshase gemacht. Hatte ich sowieso schon lange vor. Ein total süßer Laden und natürlich wurde ich auch gleich (mehrfach) fündig. Neben zwei tollen Jerseys ist schwupps auch wieder ein Stück Baumwollstoff im Körbchen gelandet. Wie das da wohl hinkam?

Die Jersey-Krise

Beim Zuschneiden von Jersey kriege ich immer fast die Krise. Ständig rollt sich das Zeug. Im Vergleich zu normalen Webstoffen ist das für mich absolut unübersichtlich und ein Grund, warum ich mit Jersey so wenig anstelle. Schade, denn eigentlich finde ich ihn großartig. Darum habe ich mir fest vorgenommen, es trotzdem einfach öfter zu machen. Vielleicht ist es ja Übungssache. Als die Teile dann endlich zugeschnitten waren könnte man denken, das Nähen wäre schnell erledigt.

Die Ovi-Panik

Im Prinzip ja, nicht aber, wenn man seiner Ovi nur eine Herberge bietet, ohne sie zu benutzen. Auch da bin ich immer kurz vor dem Nervenzusammenbruch. Die Lautstärke, die Geschwindigkeit und meine mangelnde Ahnung sind furchteinflößend.

Aber ich bin ja zäh und stur. Hab ich mir mal etwas in den Kopf gesetzt, dann wird eben so lange rumprobiert, bis es klappt. Das Einfädeln ist ja nicht so arg schwierig und das Nähen ist einfach Gas geben. Die tollen geraden Kanten sind ein Traum. Aber ich habe immer wieder Schiss, dass meine Finger irgendwann mal im Messer landen. Wobei das erstmal gar keinen so gefährlichen Eindruck macht. Wenn aber der Stoff da entlang flutscht, krieg ich wieder die totale Panik. Ist auch das Übungssache, oder sollte ich einfach mal vorher ein paar Baldrian nehmen?

Nicht perfekt, aber fertig

Zwischendurch war ich wieder kurz davor, das Projekt abzubrechen und das Maschinchen wieder in die Ecke zu stellen. Und jetzt bin ich fast ein bisschen stolz auf mich selbst, dass ich es nicht getan habe und nun eine Pump-it-up-Hose mein Eigen nennen kann. Nicht perfekt, aber für’s erste Mal ganz ok. Die Seitennaht des Bündchens trifft natürlich nicht die der Hose, wo denkt ihr hin. Aber wenn es weiter nichts ist.

Ösen hatte ich keine im Haus, also ist eine ganz simple Hose ohne jeglichen Schnickschnack entstanden. In den Stoff war ich auf Anhieb verliebt. Klar, als Winterfan. Bitte schimpft nicht mit mir, dass ich es wage, im Mai mit Schneeflocken aufzutauchen…Sommer ist ja auch noch nicht so richtig und irgendeinen Ansporn brauchte ich doch…

Voilà – Frau Holle, ohne Schnickschnack

Frau Holle Lillestoff

Frau Holle ist von Lillestoff und ich sage immer: man ist so alt, wie man sich fühlt…da darf es dann auch in meinem Alter ruhig noch etwas märchenhaft zugehen ;-)

Frau Holle Lillestoff

Frau Holle darf zum Creadienstag #123 und ich folge ihr auf dem Fuße, um mal ein paar neugierige Blicke zu riskieren.

P.S. Falls es irgendwelche Tipps und Tricks gegen das Einrollen des Jerseys gibt…ich kenne da eine, die alles dafür tun würde, diese Tricks zu erfahren…

15 Kommentare

  1. Tag für Ideen

    Oh wie cool ist die denn, der Hammer!!!
    Die scheint nur unwesentlich größer zu sein als die von unserer kleinen Maus – was trägst du denn – 122??? Du schmales Ding!!! Der Stoff ist wie gemacht dafür – gefällt mir unheimlich gut!!!
    Steckst du den Schnitt etwas fest, wenn du ihn auflegst und zuschneidest?? Ich bügle auch gerne vorher…. ich bügle eigentlich immer alles und zu jeder Zeit :-). Du wirst das bestimmt gewohnt – und dann stört es dich nicht mehr, wirst sehen!!! Das wird, das wird – bei dem tollen Ergebnis!!!
    Liebste Grüße an meine Lieblingsstreberin :-)
    Veronika

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Ja genau 122. Mit der Größe hast Du bei dieser Hose einen wunden Punkt getroffen…ich habe sie sage und schreibe zwei Nummern größer zugeschnitten, als ich normalerweise trage. Gar nicht gut für’s Ego, denn sie passt auch noch wie angegossen…Praktisch ist natürlich in dieser Riesengröße, dass Frau Holles Winterlandschaft komplett drauf passt ;-)

      Normalerweise bügle ich auch alles, was nicht von selbst wegrennt. Bei Jersey hatte ich immer den Eindruck, dass er sich dann noch mehr aufrollt und hab diesmal nicht gebügelt. Ein weiterer Jersey liegt ja noch parat. Den werde ich bügeln, bis er tot umfällt und mich in Ruhe zuschneiden lässt…
      Ich glaube, ich muss einfach noch ein bisschen üben…
      Jetzt ist aber erst mal die Tropfentasche dran, sonst bezichtigt mich Sabine wieder als Feigling…das kann ich unmöglich auf mir sitzen lassen ;-)

      Liebste Grüße Mrs. Pump-it-up
      Steffi

      Antworten
  2. G'macht in Oberbayern

    Da kannst Du zurecht stolz auf Dich sein!!
    Das Kopfkino bezüglich Ovi war wieder sehr nett, brauche – glaube ich – doch keine… :o)
    Danke auch für den Tipp zum Stoffladen in Poing. Den muss ich mir merken!
    Gibt’s eigentlich eine Teilnahmebegrenzung bzgl. Deiner Kissenparty (Sabine macht ja schon wieder Panik *grins*)? Wenn ich den Post fertig habe gibt’s nämlich nochmal Nachschub *kicher*
    Liebe Grüße, Marlies

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Siehtse, ich war nicht so clever, mir über die Tücken einer Ovi vorher den Kopf zu zerbrechen und hab sie einfach ins Haus geschleppt. Jetzt muss ich damit fertig werden…Was aber schon super klappt ist Kissen versäubern…Teilnahmebegrenzung? Pffft! Wir bewerfen Sabine mit Kissen (ich hab auch noch welche in der Hinterhand, vergesse aber ständig die Fotos zu machen)…bis sie Schnappatmung kriegt….
      LG
      Steffi

      P.S. Sag Bescheid, wenn Du mal nach Poing reist…wir könnten uns dort ja mal treffen…ohne Stoffmarktdusche ;-)

      Antworten
      1. G'macht in Oberbayern

        Au ja, mach ich!

        Antworten
  3. Frau H.

    Schnickschnack muss ja auch nicht immer sein, zumal der Stoff die Blicke auf sich zieht! Ist toll geworden!

    Antworten
  4. ImmermalwasNeues

    Supersüße Träumguthose oder einfach so zum Abhängen.
    Du hast es genau getroffen, was an Jersey so blöd ist.
    Wenn es (wie bei einem Ballonrock) nicht so drauf ankommt, dann wasche ich den Jersey vorher nicht, dann geht es mit dem Aufrollen. Aber wenn man “auf Maß” näht und der Jersey nach der ersten Wäsche noch eingeht, dann ist das sehr ärgerlich.
    Also ich bleibe hier dran, vielleicht kommt der engtscheidende Hinweis noch…

    Liebe Grüße
    Ina

    Antworten
  5. Marina

    Das ist eine echt tolle Hose geworden! Ich hätte sie jetzt aber auch als winzig bezeichnet :) Und der Stoff ist auch ein echter Hingucker, auch wenn ich mich schon wirklich sehr auf den Sommer freue :)
    Jersey schneide ich am liebsten mit meinem Rollschneider und kleinen Gewichten (groooooße Beilagscheiben oder Dosen, Tesaabroller, etc.) und das Schnittmuster stecke ich auf dem Stoff fest. Das funktioniert bei mir gut, aber das Rad habe ich da sicher nicht neu erfunden :) Gebügelt hab ich jedenfalls noch nie… Also einen Jerseystoff…. Bügeln ist mir verhasst :D
    Liebe Grüße,
    Marina

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Danke für den Tipp. Auf den Rollschneider wäre ich nicht gekommen…da muss ich mir aber erst mal ein nicht ewig stumpfes Exemplar zulegen. Wird auf jeden Fall ausprobiert ;-)

      Antworten
  6. chrissibag

    Total cool! Und Sommermotive im Sommer – das kann doch jeder!
    Versuch mal Sprühstärke gegen das Einrollen! Ich hab’s zwar noch nie probiert, aber das soll funktionieren :-)

    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Und ich soll das jetzt ausprobieren? Hilfeeee! Das Zeug stinkt doch so grässlich. Aber wenn alles nicht hilft, greife ich zur Sprühstärke. Und wenn das dann auch nicht klappt, nehme ich einfach Sprühkleber…das muss ja dann halten…

      Antworten
  7. Glücksbringerei

    Coolo! Die Hose ist toll!Zu Sonntagshase wollt ich auch schon lang mal! Sollten wir mal zusammen machen, was meinst du? Wir wollten doch eh mal nen Kaffee trinken!? Jetzt sind wir im Urlaub und dann meld ich mich, okay!?! Lg

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Das machen wir…Marlies packen wir dann auch gleich ein :-)
      Euch erstmal nen schönen Urlaub!
      Bis dann

      Antworten
  8. Pingback: Pump-it-up PRETTY FLAMINGO

  9. stillesbunt

    Du meine Güte! Was für ein schöner Stoff. Die liebe Veronika hat die Pump it up Hose aber echt schon ziemlich drauf, da hast du recht. Ich habs ja noch immer nicht geschafft, eine zu nähen – schieb das einfach mal auf den Zeitmangel. Deine ist jedenfalls sehr fein. Und ganz ehrlich, das mit der Seitennaht wird toootal überschätzt ;-).

    Für Jersey bzw. gegen das Einrollen hätt ich noch einen Tipp: Versuch mal die Ränder etwas einzuschneiden. Dadurch liegt der Rand flacher und rollt sich nicht so stark ein. Bügeln hilft auch manchmal – vor allem, wenn man den Rand vorher mit Sprühstärke (Bügelstärke) einsprüht.

    Lieben Gruß
    Lilly

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: