RUMS #43 | Friendly Feldwebel rockt

Hilfe: neuer Spleen

Ich kann gar nicht viel sagen, außer, dass ich wohl einen neuen Spleen habe: Tarnfleck + Pink. Fragt mich nicht, wo das so plötzlich herkommt. Mir war einfach nach dieser eher ausgefallenen Farbkombination. Und bis zum Schluss war ich nicht sicher, ob das gut wird, oder ob ich nun völlig spinne. Seit der ersten Anprobe bin ich ganz verliebt in den “Friendly Feldwebel”. So habe ich meinen neuen Rock nach dem Pattydoo-Schnittmuster Romy nämlich getauft. Den Schnitt kennt ihr ja schon von meinem letzten RUMS

Zutaten

sehr fester Tarnfleck-Baumwollstoff, ein Baumwollstoff in pink mit orangen Sternchen, aus dem ich das Schrägband und die Lasche angefertigt habe und ein schwarzer Reißverschluss.

Auch diesmal gibt’s ein Halstuch dazu. Keinen Loop, sondern um beim Thema zu bleiben, eher ein Pfadfinder-Dreieckshalstuch. Eine Seite aus Tarnfleck-Fleece, den ich auf dem Stoffmarkt ergattert habe. Die andere Seite aus Jersey in pink mit orangen Sternchen. Der Jersey passt farblich und mustermäßig exakt zum Baumwollstoff und gehört auch zu meiner Stoffmarktausbeute. Geschlossen wird das Halstuch mit KamSnaps. Je Seite sind 2 KamSnaps angebracht, so kann ich es entweder von der Sternchen- oder der Tarnfleck-Seite tragen.

So gesehen hat sich der Besuch beim Stoffmarkt so richtig gelohnt. Aber es war ganz schön anstrengend. So viele Leute, das Gedrängel…puh, das ist nicht so richtig meins. Ruck-zuck verliere ich da den Überblick. Trotz allem habe ich noch ein paar tolle Stoffe erstanden und mich mit Reißverschlüssen eingedeckt. Außerdem habe ich Overlock-Garn gekauft. Ja, meine Overlock-Maschine ist angekommen. Seitdem schleiche ich mit großen Augen und einer Menge Respekt um sie herum. Am Wochenende werde ich sie mal genauer unter die Lupe nehmen und hoffe, wir werden Freunde für’s Leben ;-)

Friendly Feldwebel mit Halstuch …

… ist nun auch schon erprobt. Ich musste auf eine Versicherungs- und Finanzdienstleistungs-Messe. Man stelle sich etwa 10.000 Mitfünfziger in zumeist schlecht sitzenden grauen, schwarzen oder braunen Anzügen vor. Gerne wird auch Kombination getragen, die man vor 20 Jahren liebevoll ausgesucht hat und die doch noch gut ist. Insgesamt ein ziemlich grauer Anblick, mal abgesehen von den bunten und grell beleuchteten Messeständen. Der Rebell in mir hat mir befohlen, dort nicht im klassischen Hosenanzug aufzutauchen, sondern Friendly Feldwebel mitzunehmen. Das war echt ein Spaß. Viele verdutzte Gesichter, aber, und darüber habe ich mich dann doch sehr gefreut, auch einige sehr nette Kommentare, wie süß der Feldwebel aussieht. Besonders begeistert war das Security-Personal am Dortmunder Flughafen. Ich war ebenso begeistert, denn zum ersten Mal hat es nicht gefiept, als ich durch den Sicherheitscheck ging. Ich durfte also alles anbehalten. Klar, so seriös wie ich in diesem Outfit aussehe.

Aus Friendly Feldwebel wird Freizeit Feldwebel

Mit einem anderen Oberteil ist aus Friendly Feldwebel auch gleich ein echter Freizeit Feldwebel gemacht. Auf meiner To-Do-Liste steht jetzt noch eine Daunenweste, ebenfalls in der Farbkombi Tarnfleck-Pink. Dazu habe ich bei BonnyBee einen Jackenstoff in pink bestellt. Bin ja schon gespannt, wie sich der verarbeiten lässt.

Wird aber noch ein bisschen dauern, bis ich mich der Weste widmen werde, denn zuerst darf ich Bethioua von Pulsinchen probenähen. Oh, darüber freue ich mich total.

Vom 4.11. – 8.11. gibt’s darüber eine Blogtour. Schaut doch mal rein, das wird bestimmt spannend. Ich jedenfalls habe sowas noch nie gemacht.

Pulsinchens 'Bethioua Blogtour'

 

Zurück zum Feldwebel: Der ist für mich und darf zu RUMS. Was rumsen die anderen Damen? Das seht ihr hier!

Liebe Grüße

Feldwebel Steffi

 

7 Kommentare

  1. Tag für Ideen

    Hallo Frau Feldwebel,
    wieder mal eine total coole Kombi… echt stark!!

    Antworten
  2. LeoLilie

    Sehr cool Steffi. Die Kombi gefällt mir auch wenn ich meine Camouflage-Phase schon etwas länger hinter mir habe ;). Das das mit dem Stoffmarkt nicht geklappt tut mir Leid, aber sei froh ich war nur eine knappe Stunde, weil es mir und auch schnell meinem Geldbeutel echt nicht gut ging. Bin dann ab Sonntag mittag flach gelegen und tu es immer noch.

    Aber wir haben ja weitere Termine :), freu mich schon.

    Bin gespannt was da noch so kommt im Tarnlook. :)

    LG

    Antworten
  3. Mareike

    machst du die malissa? wenn ja, sag mal wie sie geworden ist. mit der habe ich auch schon geliebäugelt :-) und könntest du mir ein wenig von deiner zeit abgeben…

    Antworten
    1. TophillTour (Beitrag Autor)

      Hihi, ich musste erstmal Google nach Malissa befragen. Das ist ja ne Weste…ich hab glatt nach nem Rock gesucht. Nö, hab ich eigentlich nicht vor. Die Weste baue ich mir selbst. Die Skizze steht…jetzt muss sie noch in die Reinzeichnung. Und wenn das nicht klappt…dann weiche ich auf Malissa aus…gut zu wissen

      Antworten
  4. Pulsinchen

    Seeeehr genial! Bei Deinem Messeauftritt hätte ich ja gerne Mäuschen gespielt.
    Elke

    Antworten
  5. greenfietsen

    Auf der Suche nach deiner BigDrops-Bluse bin ich hier gelandet. :-) Der coole Friendly Feldwebel und der wunderbare Post sind mir beim letzten RUMS ja tootaal durch die Lappen gegangen. Unglaublich! … Ich stell’ mir gerade vor, wie du im Tarnlook um die Ovi geschlichen bist… *lach* Hach, wie schön, dass nicht nur ich so viel Respekt vor dem Maschinchen habe. Auf der Messe warst du bestimmt der Knaller! Super!!! Hätt’ ich zu gerne gesehen. Liebe Grüße, Katharina

    Antworten
  6. Pingback: Tutorial | Monetenfach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: